Drei Formate des MitarbeiterInnengesprächs an berufsbildenden Schulen*

Für MitarbeiterInnengespräche (MAG)* zwischen LehrerInnen und Führungskräften** wurden zunächst gemeinsam mit Deloitte Human Capital speziell angepasste Tools entwickelt und in einem Pilotprojekt an Schulstandorten des technisch-gewerblichen Schulwesens erprobt und evaluiert. Dabei wurden zwei unterschiedliche Formate eingesetzt: 


Das strukturierte MitarbeiterInnengespräch mit Rückblick - Ausblick - Zielvereinbarung

Die Selbstbild-Fremdbild-Gegenüberstellung: IT-gestützt und mit einem auf die spezielle Situation von LehrerInnen an berufsbildenden Schulen abgestimmten Anforderungsprofil hat sich dieses Format als besonders effizient und zeitsparend erwiesen. Es wurde sowohl von den LehrerInnen, als auch von den AbteilungsvorständInnen bei der Evaluierung sehr positiv bewertet.

 

Das coaching-orientierte MitarbeiterInnengespräch: Der Leitfaden zur Vorbereitung und Durchführung des MAG in Coaching-Form kam etwas später als drittes Format hinzu.


Für alle drei Formate wurden Materialien entwickelt, die die Umsetzung des MAG an berufsbildenden Schulen unterstützen, und im Rahmen von QIBB zur Verfügung stehen.


Die Durchführung von MAG beruht auf Freiwilligkeit. Die hier vorgestellten Konzepte sind ein Angebot, das keine Verpflichtung darstellt. Bei der erstmaligen Einführung von MAG an der Schule ist es notwendig, das Einvernehmen mit den LehrerInnen sicherzustellen.


* Hinweis: Das hier dargestellte MitarbeiterInnengespräch (MAG; auf freiwilliger Basis) ist NICHT ident mit dem gemäß § 213e. Beamten-Dienstrechtsgesetz (BDG) 1979 sowie § 32. (6) Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz (LDG) 1984 seit 1.9.2018 verpflichtend vorgesehenen Fort- und Weiterbildungsplanungsgespräch zwischen Schulleitung (Schulcluster-Leitung) und Lehrkraft. Die hier zum MAG angebotenen Informationen und Materialien wurden zu einem früheren Zeitpunkt und daher nicht gezielt für die Fort- und Weiterbildungsplanungsgespräche erstellt.

** SchulleiterIn, Abteilungs-/FachvorständIn, WerkstättenleiterIn